IMPORTANT: If you reside in the United States, the Google Pay terms of service applicable to you are here.


Google Pay-Nutzungsbedingungen

(für Nutzer außerhalb der USA)

Letzte Änderung am 26. Juni 2018

1. Einführung

Google Pay wird von Google LLC ("Google", "wir", "uns" und den entsprechenden grammatischen Formen) mit Sitz in 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA bereitgestellt und unterliegt den Nutzungsbedingungen von Google ("Google-Nutzungsbedingungen"). Google Pay ist ein "Dienst" gemäß der entsprechenden Definition in den Google-Nutzungsbedingungen. Bei diesen Google Pay-Nutzungsbedingungen handelt es sich um zusätzliche Bedingungen, die für die Nutzung von Google Pay gelten. Ihre Nutzung von Google Pay unterliegt diesen Google Pay-Nutzungsbedingungen und den Google-Nutzungsbedingungen, die im Rahmen dieser Google Pay-Nutzungsbedingungen gemeinsam als "Nutzungsbedingungen" bezeichnet werden. Die Datenschutzerklärung von Google und die Datenschutzhinweise für Google Payments informieren über den Umgang mit Daten im Zusammenhang mit diesem Dienst.

Im Falle eines Widerspruchs zwischen den Google Pay-Nutzungsbedingungen und den Google-Nutzungsbedingungen haben die Google Pay-Nutzungsbedingungen Vorrang.

Bestimmte Google Pay-Funktionen wurden zuvor unter der Marke "Android Pay" angezeigt. In Fällen, bei denen Sie in Geschäften, in Apps und auf Websites weiterhin ältere Verweise auf Android Pay sehen, unterliegen diese Funktionen den vorliegenden Nutzungsbedingungen.

Wenn Sie über ein Google Payments-Konto bei einer der hundertprozentigen Tochtergesellschaften von Google verfügen (z. B. Google Payment Corp. oder Google Payment Ltd.), können Karten, die in diesem Konto gespeichert sind, in bestimmten Zusammenhängen auch unter der Marke Google Pay angezeigt werden. Die Verwendung der Karten in diesen Zusammenhängen unterliegt weiterhin den Google Payments-Nutzungsbedingungen für Käufer, die für Ihr Google Payments-Konto gelten, sowie den Datenschutzhinweisen für Google Payments. Die Google Payments-Nutzungsbedingungen für Käufer, die für das Land Ihres Wohnsitzes gelten, können Sie hier abrufen. Weitere Informationen finden Sie in Abschnitt 2, "Allgemeine Beschreibung von Google Pay".

Bevor Sie Google Pay nutzen können, ist es zuerst erforderlich, dass Sie den nachstehenden Nutzungsbedingungen zustimmen. Bitte lesen Sie sie sorgfältig durch. Einige Produkte und Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Ländern verfügbar. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Google Pay-Hilfe.

2. Allgemeine Beschreibung von Google Pay

Google Pay ermöglicht es Ihnen, Zahlungsvorgänge über eine von einer Bank erstellte virtuelle Kartennummer durchzuführen, die für eine Kredit- oder Debitkarte steht, die Sie bei Google Pay registrieren ("virtuelle Kartennummer"), oder über eine bei Google Pay registrierte Fahrkarte ("Fahrkarte"). Sie können Zahlungsvorgänge auch über eine digitale Geldbörse oder über ein Konto durchführen, das Sie bei einem anderen Unternehmen als Google haben, und dieses mit Google Pay verknüpfen ("verknüpftes Drittanbieterkonto"). Virtuelle Kartennummern, Fahrkarten und verknüpfte Drittanbieterkonten (gemeinsam als "Zahlungsmittel" bezeichnet) können folgendermaßen verwendet werden: (i) mit einem geeigneten mobilen NFC-Gerät (gegebenenfalls auch einem geeigneten Android Wear-Gerät) an teilnehmenden Händlerstandorten bzw. an Bahnhöfen oder Haltestellen unter Verwendung der auf dem Mobilgerät installierten Google Pay App oder der Google Pay-Funktion in den Einstellungen Ihres Android-Geräts oder (ii) online über bestimmte Apps, Websites und andere Schnittstellen von Händlern (Fahrkarten ausgeschlossen). Wenn Sie eine virtuelle Kartennummer einrichten, speichert Google Pay für Käufe bei Google Play und anderswo möglicherweise auch die tatsächliche Nummer der verknüpften Karte in Ihrem Google Payments-Konto. Google Pay kann Sie auf Anfrage bei der Übermittlung von Informationen aus Ihrem Google Payments-Konto an Drittanbieter unterstützen, damit diese Ihr Zahlungsmittel belasten und Ihnen Waren liefern und Dienstleistungen zur Verfügung stellen können. Google Pay speichert dabei keine Zugangsdaten zum Online Banking ihrer Bank.

Google Pay ermöglicht es Ihnen gegebenenfalls auch, andere Elemente zu speichern und auf sie zuzugreifen ("über 'In Google Pay speichern' hinzugefügte Elemente"). Hierzu zählen unter anderem Gutscheine, Rabatte oder andere Inhalte, die bei teilnehmenden Händlern eingelöst werden können (gemeinsam als "Angebote" bezeichnet), Mitgliedschafts-, Zugehörigkeits- oder Prämienprogramme, bei denen Sie sich bereits über Google Pay angemeldet haben oder sich möglicherweise noch anmelden (gemeinsam als "Treuepunkteprogramme" bezeichnet), Tickets, Fahrkarten oder Zeitkarten für Transportmittel, Unterhaltung und andere Zwecke sowie Geschenkkarten, die in bestimmten Geschäften oder bei bestimmten Handelsketten eingelöst werden können (d. h. sog. Closed-Loop-Geschenkkarten). Google Pay bietet Ihnen möglicherweise Dienste im Zusammenhang mit dem Scannen, dem Speichern, der Anzeige, dem Status und/oder dem Einlösen von über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elementen an, einschließlich der Anzeige des Treuepunktestands und Guthabens von Geschenkkarten, der Nachverfolgung von Bestellungen und der Benachrichtigung über den Status von Lieferungen. Google Pay ermöglicht nicht die Abfrage von außerhalb von Google Pay durchgeführten Zahlungsvorgängen oder des Guthabens des Kontos bei ihrer Bank. Ein über "In Google Pay speichern" hinzugefügtes Element kann Ihrem Gerät entweder von Ihnen selbst oder, mit Ihrer Einwilligung, von einem Händler oder Drittanbieter hinzugefügt werden, sofern dies vom Gerät unterstützt wird. Gegebenenfalls wird über das Element auch der Empfang direkter Nachrichten des teilnehmenden Händlers und in bestimmten Fällen auch das Erfassen und/oder Einlösen von Punkten aus Prämienprogrammen sowie anderen Prämien dieses Händlers ermöglicht.

Zahlungskarten, die in Ihrem separaten Google Payments-Konto gespeichert sind, unterscheiden sich von den virtuellen Kartennummern, die Sie bei Google Pay registriert haben. Im Gegensatz zu einer virtuellen Kartennummer wird Ihnen eine in Ihrem Google Payments-Konto gespeicherte Karte in der Regel nicht mit einem Kartenmotiv angezeigt, das der zugehörigen physischen Karte ähnelt. Eine solche Karte kann Ihnen in bestimmten Zusammenhängen jedoch auch unter der Marke "Google Pay" angezeigt werden, beispielsweise wenn Sie einen Zahlungsvorgang in einer App oder auf einer Website von Google (z. B. Google Play oder YouTube) oder in einer App oder auf einer Website eines Drittanbieters durchführen oder Sie Google Assistant oder die AutoFill-Funktion des Google Chrome-Browsers verwenden. Diese Art der Verwendung unterliegt den Google Payments-Nutzungsbedingungen für Käufer, die für Ihr Google Payments-Konto gelten. Nur in Großbritannien können unter der Marke "Google Pay" auch Peer-to-Peer-"Sendetransaktionen" angezeigt werden; diese unterliegen den Google Payments-Nutzungsbedingungen für Käufer (GB).

3. Nutzung von Google Pay

(a) Altersbeschränkung. Die Nutzung von Google Pay ist nur Personen ab 16 Jahren gestattet. Wenn Sie 16 Jahre oder älter, aber noch nicht 18 Jahre alt sind (bzw. die gesetzliche Volljährigkeit des jeweiligen Landes noch nicht erreicht haben, falls diese höher ist als 18 Jahre), benötigen Sie die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten, um Google Pay verwenden und den Nutzungsbedingungen zustimmen zu können.

(b) Grundlegende Nutzungsanforderungen. Zur Nutzung von Google Pay benötigen Sie ein Google-Konto und ein Gerät, das die jeweils gültigen System- und Kompatibilitätsanforderungen des Dienstes erfüllt, sowie einen funktionierenden Internetzugang und kompatible Software. Diese Faktoren können sich auf die Leistung von Google Pay und Ihre Möglichkeit auswirken, Google Pay zu verwenden. Die Erfüllung dieser Systemanforderungen liegt in Ihrer Verantwortung.

(c) Erste Schritte. Sie können Google Pay über die Google Pay App auf Ihrem Mobilgerät, über die Google Pay-Funktion in den Einstellungen Ihres Android-Geräts oder über die App des Ausstellers Ihres Zahlungsmittels einrichten. Nachdem Sie die erforderlichen Informationen zur Verfügung gestellt und versucht haben, Google Pay ein Zahlungsmittel hinzuzufügen, überprüft Google Pay zum einen, ob der Aussteller Ihres Zahlungsmittels Google Pay derzeit unterstützt, und zum anderen, ob die Karte selbst mit Google Pay verwendet werden kann. Möglicherweise sind nicht alle Karten eines teilnehmenden Ausstellers zulässig. Wenn der Aussteller Ihres Zahlungsmittels Google Pay derzeit nicht unterstützt oder Ihr Zahlungsmittel Google Pay nicht hinzugefügt werden kann, werden Sie möglicherweise von Google per E-Mail benachrichtigt, sobald Ihr Zahlungsmittel zugelassen wird. Wenn der Aussteller Ihres Zahlungsmittels Google Pay unterstützt und Ihr Zahlungsmittel zulässig ist, werden Sie beim Hinzufügen des Zahlungsmittels gebeten, die Nutzungsbedingungen des Ausstellers zu akzeptieren. Nachdem Sie die Nutzungsbedingungen akzeptiert und das Zahlungsmittel erfolgreich hinzugefügt haben, speichert Google Pay eine "virtuelle Kartennummer", die die tatsächliche Kartennummer Ihrer Zahlungskarte repräsentiert, oder verbindet Ihre Fahrkarte oder Ihr verknüpftes Drittanbieterkonto mit Google Pay. Diese virtuelle Kartennummer wird für alle Zahlungsvorgänge mit Google Pay in Geschäften verwendet. Bei Zahlungsvorgängen bei Onlinehändlern veranlasst Google Pay, dass entweder diese virtuelle oder eine andere einmalig erzeugte Kartennummer, die Ihr registriertes Zahlungsmittel repräsentiert, an den Händler gesendet wird, sofern über Ihr verknüpftes Drittanbieterkonto nicht eine andere Option zur Verfügung gestellt wird.

Google Pay und die verschiedenen damit verbundenen Funktionen können gegebenenfalls nur in bestimmten Regionen, mit bestimmten Zahlungsmitteln oder Kartenausstellern oder bei bestimmten Händlern genutzt werden. Diese Regionen, Zahlungsmittel, Aussteller und Händler können sich jederzeit ändern.

(d) Nutzung von Google Pay. Die Nutzung von Google Pay mit einem bestimmten Zahlungsmittel unterliegt den vorliegenden Nutzungsbedingungen sowie den geltenden Nutzungsbedingungen und der geltenden Datenschutzerklärung des Ausstellers Ihres Zahlungsmittels oder des über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elements. Die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung des Ausstellers bleiben von den vorliegenden Nutzungsbedingungen unangetastet. Die vorliegenden Nutzungsbedingungen regeln die Beziehung zwischen Ihnen und Google hinsichtlich Google Pay, während die Nutzungsbedingungen des Ausstellers die Beziehung zwischen Ihnen und dem Aussteller regeln. Sie nehmen zur Kenntnis, dass Google Pay unter Umständen Informationen vom Aussteller Ihrer hinzugefügten Karte erhält, um umfassend formatierte Details zu Ihren mit Google Pay unterstützten Transaktionen sowie Ihren aktuellen Transaktionsverlauf bei Google Pay darzustellen. Darüber hinaus erklären Sie sich damit einverstanden, Google Pay weder für rechtswidrige noch betrügerische Zwecke und nicht anderweitig in Verletzung der geltenden Rechtsvorschriften und Bestimmungen zu nutzen. Sie stimmen zu, Google Pay, einschließlich der zugehörigen Server, Netzwerke oder sonstigen Infrastruktur, weder direkt noch indirekt zu beeinträchtigen, zu stören oder anderweitig zu missbrauchen. Sie erkennen an, dass Google Pay zum persönlichen Gebrauch mit eigener Kredit- oder Debitkarte oder Konten von Drittanbietern gedacht ist. Falls Sie Google Pay mit einer zulässigen Firmenkarte nutzen, bestätigen Sie hiermit, dass Sie hierzu die Befugnis Ihres Arbeitgebers besitzen und diesen an die vorliegenden Nutzungsbedingungen binden können.

Ein Zahlungsmittel kann auf einem Gerät aus Google Pay entfernt und somit für den Dienst nicht mehr verwendbar werden, wenn: (i) Sie das Zahlungsmittel aus Google Pay löschen, (ii) Sie das Zahlungsmittel aus Ihrem Google Payments-Konto löschen oder es als Zahlungsmethode aus Ihrem Google-Konto entfernen, (iii) Sie über den Android-Gerätemanager die Daten auf Ihrem Mobilgerät löschen, (iv) Sie Ihr Google-Konto löschen, (v) Ihr Mobilgerät an 90 aufeinanderfolgenden Tagen keine Verbindung zu einem Produkt oder Dienst von Google herstellt, (vi) Sie Google Pay auf dem Gerät zwölf aufeinanderfolgende Monate lang nicht nutzen und/oder (vii) Google vom Aussteller des Zahlungsmittels oder vom Zahlungsnetzwerk dazu aufgefordert wird, das Zahlungsmittel aus Google Pay zu entfernen, oder (viii) das Zahlungsmittel abgelaufen ist.

(e) Die Rolle von Google. Google Pay ermöglicht zwar das Speichern Ihrer Zahlungsmittel und übermittelt die entsprechenden Karteninformationen an Händler oder Verkehrsunternehmen, aber Google übernimmt nicht die Verarbeitung von Google Pay-Zahlungsvorgängen über solche Zahlungsmittel. Google nimmt zu keiner Zeit Gelder zur Weiterleitung an. Google hat darüber hinaus keine Kontrolle über: die Verfügbarkeit oder Richtigkeit von Zahlungskarten, Beträgen, Zahlungen, Erstattungen oder Rückbuchungen; die Bereitstellung (oder das Hinzufügen) von Zahlungsmitteln in Google Pay oder das Hinzufügen von Beträgen zu Zahlungsmittelguthaben; oder sonstige Geschäftsaktivitäten im Rahmen Ihrer Nutzung von Google Pay. Wenden Sie sich bei jeglichen Anliegen zu Vorstehendem bitte an den Aussteller Ihres Zahlungsmittels. Sie nehmen zur Kenntnis und akzeptieren, dass es sich bei Ihren Transaktionen über Google Pay um Transaktionen zwischen Ihnen und dem Händler handelt, nicht um Transaktionen mit Google oder einem seiner verbundenen Unternehmen. Bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit Zahlungsvorgängen, die über Google Pay durchgeführt wurden, wenden Sie sich bitte an den Aussteller Ihres Zahlungsmittels oder an den entsprechenden Händler. Google ist keine Vertragspartei der Karteninhabervereinbarungen oder anderer Nutzungsbedingungen Ihrer registrierten Zahlungsmittel und ist nicht an der Verteilung von Guthaben oder der Bestimmung des Anspruchs auf Guthaben beteiligt. Google gibt keinerlei Zusicherungen und überprüft weder die Bonität Ihrer Zahlungsmittel noch, ob der Aussteller Ihres Zahlungsmittels über Google Pay getätigte Transaktionen bei einem Händler oder Verkehrsunternehmen autorisiert oder genehmigt.

(f) Japanische E-Geld-Karten. Neben Kredit- und Debitkarten können japanische Nutzer mit der Google Pay App gegebenenfalls auch E-Geld-Karten ("japanische E-Geld-Karten") hinzufügen und verwalten. (Nur in Japan fallen solche Karten im Sinne der vorliegenden Nutzungsbedingungen unter die Definition des Begriffs "Zahlungsmittel".) E-Geld-Karten und damit verbundene Beträge werden im Secure Element Ihres Mobilgeräts gespeichert (wobei die Speicherung im Gegensatz zu Kredit- und Debitkarten nicht in Form von virtuellen Kartennummern erfolgt) und können nur an physischen Händlerstandorten, die mit kompatiblen Kartenlesegeräten ausgestattet sind, oder bei ausgewählten Onlinehändlern mit einem externen Kartenlesegerät verwendet werden. Weitere Bestimmungen zur Nutzung japanischer E-Geld-Karten durch Sie können den anderen Klauseln der vorliegenden Nutzungsbedingungen entnommen werden.

4. In Google Pay speichern

(a) Über "In Google Pay speichern" hinzugefügte Elemente. Über "In Google Pay speichern" hinzugefügte Elemente enthalten Daten, Bilder und Nachrichten, die ausschließlich vom ausstellenden Drittanbieter kontrolliert und aktualisiert werden. Daten zu über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elementen können Ihnen auf Websites oder in mobilen Apps von Google, auf Websites oder in mobilen Apps teilnehmender Drittanbieter, über die Google Pay App oder am physischen Standort des Händlers angezeigt werden. Wenn Sie im Web oder auf einem Android-Gerät in Ihrem Google-Konto angemeldet sind, können Sie ein über "In Google Pay speichern" hinzugefügtes Element auswählen und so abspeichern, dass es in Google Pay angezeigt wird und dann bei einem teilnehmenden Händler eingelöst werden kann. Händler können über Google Pay Nutzern, die über "In Google Pay speichern" hinzugefügte Elemente haben, Geschenkkarten, Treuepunkte oder sonstige Guthaben anzeigen lassen. Mit Ihrer Einwilligung kann ein Händler Sie auch für ein Treuepunkteprogramm registrieren. Nach Erteilung der Einwilligung kann der Händler die erforderlichen Registrierungsdaten über Google Pay von Ihnen abfragen. Die Funktion "In Google Pay speichern" ist nicht zum Speichern von Zahlungskarten oder Open-Loop-Geschenkkarten vorgesehen. Bei Open-Loop-Geschenkkarten handelt es sich um Prepaid-Geschenkkarten, die auf der Rückseite der Karte Netzwerklogos aufweisen und an den meisten Händlerstandorten verwendet werden können.

(b) Nutzung von über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elementen. Durch das Einlösen eines über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elements bei einem teilnehmenden Händler gestatten Sie, dass Informationen in Bezug auf dieses spezielle einlösbare Element zum Zwecke der Einlösung an den Händler weitergegeben werden. Die Einlösung des über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elements wird vom Händler nach seinem Ermessen und, sofern zutreffend, in Übereinstimmung mit den für dieses Element geltenden Nutzungsbedingungen des Händlers verarbeitet. Sollten Sie Fragen zur Einlösung eines bestimmten über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elements haben, wenden Sie sich bitte direkt an den Händler.

(c) Die Rolle von Google. Beim Kauf von Produkten mit über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elementen bzw. bei der Einlösung von über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elementen handelt es sich um eine Transaktion zwischen Ihnen und dem Händler und nicht um eine Transaktion zwischen Ihnen und Google oder einem mit Google verbundenen Unternehmen. Google ist keine an Ihrem Kauf von Produkten mit oder der Einlösung von über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elementen beteiligte Vertragspartei. Google übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung für die Richtigkeit, Sicherheit, Einlösbarkeit oder sonstige Funktionalität von Treuepunkteprogrammen, Geschenkkartenprogrammen, Guthaben, Angeboten, Prämien oder sonstigen über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elementen des Händlers. Google haftet weder für Fehler oder Unterlassungen des Händlers bei der Registrierung für dessen Treuepunkteprogramme oder deren Verwaltung oder beim Erwerb und Einlösen von Closed-Loop-Geschenkkarten noch für eventuelle Sicherheitsverstöße innerhalb der Systeme oder Prozesse eines Drittanbieters.

(d) Händlerkommunikation. Durch das Speichern von über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elementen bestätigen Sie Ihre ausdrückliche vorherige Einwilligung, über Google Pay direkte Mitteilungen von einem Drittanbieter zu erhalten. Die vom Händler an Sie gesendeten Inhalte werden weder von Google erstellt noch von Google kontrolliert. Wenn Sie über Google Pay keine Mitteilungen von Händlern mehr erhalten möchten, können Sie über "In Google Pay speichern" hinzugefügte Elemente jederzeit aus Google Pay entfernen. Ein solches Vorgehen wirkt sich weder auf Ihre Teilnahme am Treuepunkteprogramm noch auf die Bereitstellung von Mitteilungen des jeweiligen Händlers außerhalb von Google Pay aus. Um die Teilnahme an einem Treuepunkteprogramm endgültig zu beenden, müssen Sie sich direkt mit dem Händler in Verbindung setzen.

(e) Nutzerbilder in über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elementen. Möglicherweise können Sie über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elementen mithilfe der Kamera Ihres Geräts persönliche oder sonstige Bilder hinzufügen. Lassen Sie bei der Entscheidung, welche Bilder Sie scannen und speichern, angemessene Sorgfalt walten und wenden Sie gesunden Menschenverstand an. Google haftet nicht für Bilder, die der Nutzer über "In Google Pay speichern" hinzugefügten Elementen hinzugefügt hat, auch nicht für Bilder, die personenbezogene oder sonstige vertrauliche Daten enthalten. Google haftet auch nicht für Fehler, die sich aus dem Scannen oder Speichern von Bildern ergeben. Das Hinzufügen von gesetzeswidrigen, beleidigenden, schädlichen oder in anderer Weise anstößigen Bildern ist nicht gestattet und kann in eigenem Ermessen von Google zur Sperrung Ihres Zugangs zu Google Pay-Diensten führen.

5. Datenschutz

(a) Damit Google Ihnen Google Pay. Dienste anbieten kann, z.B. die Einrichtung Ihrer Zahlungsmethode, die Kontrolle von Risiken und die Bereitstellung von Transaktionsdetails, kann Google Geräte-, Zahlungs-, Standort- und Kontoinformationen an den Aussteller Ihrer Zahlungsmethode und Ihr Zahlungsnetzwerk weitergeben und Informationen über Transaktionen, Konten und andere personenbezogene Daten von Dritten, wie Händlern und dem Aussteller Ihrer Zahlungsmethode, einholen.

(b) Wenn es für die Verarbeitung Ihrer Transaktionen erforderlich ist, kann Google Ihre personenbezogenen Daten an Händler, Zahlungsdienstleister und andere Dritte weitergeben. Damit Händler wissen, dass sie Ihnen Google Pay als Zahlungsoption anbieten können, wenn Sie ihre Webseiten oder Apps besuchen, kann Google dem Händler mitteilen, dass Sie Google Pay eingerichtet haben.

(c) Die Datenschutzerklärung von Google und die Datenschutzhinweise für Google Payments informieren über den Umgang mit Daten im Zusammenhang mit diesem Dienst.


Google Pay Terms of Service

(for US users)

Last modified: May 21, 2018

1. Introduction

Google Pay is a service provided by Google Payment Corp. ("GPC", "we", or "us"), and is subject to the Google Payments Terms of Service ("Google Payments ToS") and Google Payments Privacy Notice. Google Pay is a "Service" as defined in the Google Payments ToS, and the following Google Pay Terms of Service are additional terms which apply to the use of Google Pay. Your use of Google Pay is subject to these Google Pay Terms of Service and the Google Payments ToS (which together, for purposes of these Google Pay Terms of Service, we refer to as the "Terms").

If there is any conflict between the Google Pay Terms of Service and the Google Payments ToS, the Google Pay Terms of Service shall prevail. Capitalized terms not defined in these Google Pay Terms of Service have the meanings given to them in the Google Payments Terms of Service.

Certain Google Pay features were previously branded "Android Pay." While you may continue to see legacy references to Android Pay in stores or on apps and websites, those features are subject to these Terms.

Cards saved to your Google Payments Account may also be presented to you in certain contexts under the Google Pay brand, but their use in those contexts will remain subject to applicable provisions of the Google Payments Terms of Service. See Section 2, "General Description of Google Pay," for more details.

Your use of Google Pay requires that you agree to the following terms. Please read them carefully. Some products and features may not be available in all countries. Please see the Google Pay Help Center for more information.

2. General Description of Google Pay

Google Pay allows you to transact using a Virtual Account Number, transit agency pass you register with Google Pay ("Transit Pass"), or Linked Third-Party Account (collectively, "Payment Instruments"): (i) at participating merchant or transit locations, using an eligible NFC mobile device (which may include an eligible Android Wear device) and either the Google Pay application that resides on your mobile device or the Google Pay functionality in your Android device's settings, or (ii) online through certain merchant apps, websites, and other interfaces (Transit Passes excluded). When you set up a Virtual Account Number, Google Pay may also store the actual number of the underlying card in your Google Payments Account, on GPC's servers, for purchases on Google Play and elsewhere. At your request, Google Pay may assist with providing information from your Google Payments account to third party merchants, so that such merchants can charge your payment instrument and deliver goods and services to you.

Google Pay may also enable you to store and access Offers, Loyalty Programs, rewards, gift cards, tickets or passes for purposes like travel and entertainment, and other items stored as Save to Google Pay Items. Google Pay and its various features may only be available for use in certain regions, with certain cards or card-issuing banks, or with certain merchants. Such regions, cards, banks, and merchants are subject to change at any time.

Payment cards saved to your Google Payments Account are distinct from any Virtual Account Numbers you registered with Google Pay. Unlike a Virtual Account Number, a card saved to your Google Payments account will generally not be presented to you with card art resembling the associated physical card. Such a card may nevertheless be presented to you under the Google Pay brand in certain contexts, including when making a payment transaction on a Google app or website (e.g., Google Play or YouTube), on a third-party merchant's app or website, using the Google Assistant, or using the Google Chrome browser's Autofill feature. Such uses are subject to applicable provisions of the Google Payments Terms of Service.

3. Using Google Pay

(a) Getting Started. You must have a Google Account to use Google Pay. You may set up the Service using either the Google Pay application that resides on your mobile device, the Google Pay functionality in your Android device's settings, or via your Payment Instrument issuer's app. After you have provided the requested information and attempted to add a Payment Instrument to Google Pay, Google Pay will check both whether your Payment Instrument's issuer currently supports the Service and whether the card itself is eligible to be used with Google Pay. All of a participating issuer's cards may not be eligible. If your card's issuer does not currently support Google Pay or your card is not eligible to be added to Google Pay, GPC may alert you via email when your card becomes eligible. If your Payment Instrument's issuer supports Google Pay and your card is eligible, when adding it you will see a screen asking you to accept the issuer's terms and conditions. Once you have done so and successfully added the Payment Instrument, Google Pay will store a Virtual Account Number representing your card's actual card number, or associate your Transit Pass or Linked Third-Party Account with Google Pay. This Virtual Account Number will be used for all in-store payment transactions using Google Pay. For payment transactions involving online merchants, Google Pay will cause either this or another uniquely generated account number to be sent to the merchant, as a representation of your registered Payment Instrument, unless your Linked Third-Party Account provides otherwise.

(b) Use of Google Pay. Your use of Google Pay with a given Payment Instrument is governed by these Terms as well as the applicable terms and privacy policy from the issuer of your Payment Instrument or Save to Google Pay Item. Nothing in these Terms modifies such issuer terms or privacy policy. In the event of any inconsistency between these Terms and your issuer's terms, these Terms will govern the relationship between you and GPC with respect to Google Pay, and your issuer's terms will govern the relationship between you and the issuer. You acknowledge that Google Pay may receive information from your Payment Instrument's issuer to display richly formatted transaction details and your recent transaction history in Google Pay. You agree not to use Google Pay for unlawful or fraudulent purposes, or otherwise in violation of applicable law and regulation. You agree not to directly or indirectly interfere with, disrupt, or otherwise misuse the Google Pay Service, including any of its related servers, networks, or other infrastructure. You agree that Google Pay is for your personal use, with your own credit or debit cards, or third-party accounts. If you use Google Pay with an eligible corporate card, you agree that you are doing so with your employer's authorization and with the ability to bind your employer to these Terms.

A Payment Instrument may be removed from Google Pay and become unusable with the Service if: (i) you delete the Payment Instrument from Google Pay; (ii) you delete the Payment Instrument from your Google Payments account, or remove it as a payment method from your Google Account, (iii) you erase your mobile device using Android Device Manager; (iv) you delete your Google Account; (v) your mobile device fails to connect to any Google product or service for 90 consecutive days; (vi) you do not use Google Pay on the device for 12 consecutive months; and/or (vii) your card's issuing bank or payment network instructs Google to remove the card from Google Pay.

(c) GPC's Role. While Google Pay enables you to store your Payment Instruments and transmit their information to merchants or transit providers, neither GPC nor Google processes Google Pay transactions with such Payment Instruments, and neither exercises control over: the availability or accuracy of payment cards, payments, refunds, chargebacks; the provisioning (or addition) of cards to Google Pay; or other commercial activity relating to your use of Google Pay. For any concerns relating to the foregoing, please contact your Payment Instrument's issuer. You acknowledge and agree that your transactions through Google Pay are transactions between you and the merchant and not with GPC, Google, or any of their affiliates. For disputes relating to payment transactions conducted using Google Pay, contact your Payment Instrument's issuer or the appropriate merchant. Neither GPC nor Google is a party to your registered Payment Instruments' cardholder agreements or other terms of use, and neither is involved in issuing credit or determining eligibility for credit. GPC does not make any representation or verify that any of your Payment Instruments are in good standing or that the issuer of your Payment Instrument will authorize or approve any transaction with a merchant or transit provider when you use Google Pay in connection with that transaction.

4. Save to Google Pay

(a) Save to Google Pay Items can be stored by you in your Google Account, or pushed to your Google Account by a participating merchant with your consent, on the web or on an Android device. Save to Google Pay Items may consist of (but are not limited to) items such as Offers, Loyalty Program items, closed loop gift cards that can be redeemed at a specific merchant store or group of stores, and/or other items from third party merchants which you can add to your Google Account, and which may be redeemable for discounts or points from the third party merchant or issuer. The Save to Google Pay feature includes scanning, storage, manually and automatically updated gift card balance displays, loyalty points, status updates and more. Save to Google Pay Items contain data, images, and messages that are controlled and updated solely by the third party merchant who issues them. Save to Google Pay Items data may be presented to you on Google websites or mobile applications, participating third party websites or mobile applications, through the Google Pay application, or at a merchant's physical location. If you are logged in to your Google Account on the web or on an Android device, you may select and store a Save to Google Pay Item to appear in Google Pay for redemption with a participating merchant.

(b) Redemption of a Save to Google Pay Item. In order to redeem an item stored as a Save to Google Pay Item with a participating merchant, you may be asked to:

(i) permit the merchant to read the redeemable Save to Google Pay Item off the screen of the mobile device;

(ii) use Google Pay to redeem the Save to Google Pay Item in conjunction with a payment transaction; or

(iii) provide the promotion code or other code associated with the Save to Google Pay Item to the participating merchant upon such merchant's request.

By taking any of the foregoing actions, you authorize the information regarding the specific redeemable item stored as a Save to Google Pay Item to be transferred to the merchant for redemption. The redemption of the Save to Google Pay Item is processed by the merchant at its discretion, in accordance with the merchant's terms and conditions for that item, as applicable. If you have questions regarding redemption of a particular Save to Google Pay Item, please contact the merchant directly.

(c) Your purchases of Products and/or redemptions of Save to Google Pay Items are transactions between you as a Buyer and the merchant as the merchant, and not with GPC or any Google affiliates. GPC is not a party to your purchase of Products or redemption of Save to Google Pay Items.

5. Save to Google Pay Items; Limitations of Liability; Merchant Communications

Save to Google Pay Items and Save to Google Pay are intended for display, storage, and/or redemption of Offers, rewards, Loyalty Programs, closed loop gift cards, and other services such as viewing of loyalty points, manual and automatic gift card balance displays for users who have added a gift card, and status updates on an Android device. The Save to Google Pay API and Save to Google Pay feature are not intended for the storage of payment cards or open loop gift cards, which are prepaid gift cards with network logos on the back of the card that can be used at most merchant locations.

(a) By saving Save to Google Pay Items into your Google Account, you agree you are providing your prior express consent to receive communications from a third party merchant directly to you through Google Pay. Google does not create or control the content sent by the merchant to you. You may remove the Save to Google Pay Items from Google Pay at any time to stop receiving merchant communications through Google Pay. Removal of a particular Save to Google Pay Item will remove all communications sent by that merchant to you through Google Pay, but will not discontinue your Loyalty Program with that merchant or discontinue your communications from that merchant to you outside of Google Pay. To discontinue a Loyalty Program completely, you must contact the specific merchant directly.

(b) GPC does not guarantee the security of a third party merchant's Offers, rewards, Loyalty Program or gift card program, and does not guarantee that the merchant's systems will be error free, or that merchant systems will honor all Offers, rewards, and loyalty points, gift cards, or other stored or any stored items. GPC is not liable for errors or omissions from the merchant in the enrollment or administration of their Loyalty Programs, or in the purchase and redemption of closed loop gift cards, and is not liable for any third party merchant's security breaches that arise due to omissions or commissions within the merchant's systems or processes. GPC is also not liable to you for merchants who do not honor the value of a closed loop gift card, reward, Loyalty, or other redeemable item.

(c) You may add personal or other images to a Save to Google Pay Item using your device camera. Please use reasonable care and common sense in what you scan and store as images. GPC is not liable for user-added images to Save to Google Pay Items, including images which contain personally-identifiable or other sensitive information. GPC is not liable for errors resulting from scanning or storing of an image. Adding images that are unlawful, offensive, harmful, or otherwise objectionable may result in the suspension of your access to Google Pay, in GPC's sole discretion.

(d) Through Google Pay, a merchant may display as part of the Save to Google Pay feature the balances of gift cards, loyalty points, or other balances, to users who store such items into Google Pay. GPC is not liable for any errors or interruptions in the display of gift card or other balances or updates which are offered as a convenience to you, and GPC is not liable for any errors or interruptions in your use of Save to Google Pay.

(e) GPC may at any time choose to suspend indefinitely or terminate Save to Google Pay for any purpose.